Betriebsrente

Das Recht der betrieblichen Altersversorgung verknüpft arbeitsrechtliche und versicherungsrechtliche Aspekte.

Ein Arbeitnehmer hat die Möglichkeit, über seinen Arbeitgeber betriebliche Altersversorgung durchzuführen. Diese kann entweder arbeitgeber- oder arbeitnehmerfinanziert sein.

Grundsätzlich muss bei der arbeitnehmerfinanzierten betrieblichen Altersversorgung (Entgeltumwandlung) sichergestellt werden, dass der umgewandelte Lohn des Fotolia 46538174 XSArbeitnehmers wertgleich angelegt wird. Insbesondere bei Direktversicherungen mit "Zillmerung" kann dies in Frage gestellt sein, da hierbei die Abschlusskosten des Versicherungsvertrages für den Arbeitnehmer in besonders ungünstiger Weise zur Anrechnung kommen.

Arbeitgebern drohen bei fehlerhafter Auswahl eines Betriebsrentenvertrages unter Umständen Schadensersatzansprüche der Arbeitnehmer.

Informieren Sie sich rechtzeitig! Rechtsanwältin Susanne Walter berät Sie in allen Fragen zur Betriebsrente.

 

Urteile und Rechtstipps zum Betriebsrentenrecht