Fragen und Antworten zur SCHUFA

Geschrieben von Rechtsanwältin Baumann am .

Jeder kennt sie, viele wissen jedoch nicht genau was sich dahinter verbirgt. Lesen Sie im folgenden Rechtstipp Wissens- und Beachtenswertes rund um die SCHUFA.

Gesetzesentwurf zur Verkürzung der Verbraucherinsolvenz auf dem Weg

Geschrieben von Rechtsanwältin Baumann am .

Das Verfahren zur sogennanten Restschuldbefreiung soll reformiert werden und damit Verbrauchern und insolventen Existenzgründern ermöglichen, bereits nach drei statt nach sechs Jahren schuldenfrei zu werden. Auch sollen die Rechte der Gläubiger gestärkt und der Einigungsversuch im Verbraucherinsolvenzverfahen umgestaltet werden.

Die Verbraucherinsolvenz: Kosten

Geschrieben von Rechtsanwältin Baumann am .

Kann ich mir denn ein Verfahren überhaupt leisten, wo ich doch sowieso knapp bei Kasse bin? Wer überschuldet ist, hat natürlich nicht die Möglichkeiten, Rechtsanwalts- und Gerichtskosten alleine zu schultern.

Lesen Sie im zweiten Teil unseres Rechtstipps zur Verbraucherinsolvenz, über deren Kosten und wie der Staat die Verbraucher dabei unterstützt.

Die Verbraucherinsolvenz: Voraussetzungen und Verfahren

Geschrieben von Rechtsanwältin Baumann am .

In § 1 der Insolvenzordnung heißt es: "Dem redlichen Schuldner wird Gelegenheit gegeben, sich von seinen restlichen Verbindlichkeiten zu befreien." Im Klartext bedeutet dies, dass verschuldete Verbraucher nach einer gewissen Zeit und nach Durchlaufen eines bestimmten Verfahrens einen finanziellen Neuanfang erreichen und sich von ihren Schulden befreien können.

Lesen Sie im folgenden ersten Teil unseres Rechtstipps über die Voraussetzungen einer Verbraucherinsolvenz und lassen Sie sich einen groben Überblick über den Gang des Verfahrens geben.