Fragen und Antworten zur SCHUFA Teil 2

Geschrieben von Rechtsanwältin Baumann am .

Lesen Sie im zweiten Teil unseres Rechtstipps rund um die SCHUFA unter anderem wie Sie sich Einblick verschaffen und gegebenenfalls falsche Einträge berichtigen können. Zum ersten Teil.

Lesen Sie im zweiten Teil unseres Rechtstipps rund um die SCHUFA unter anderem wie Sie sich Einblick verschaffen und gegebenenfalls falsche Einträge berichtigen können. Zum ersten Teil.

Wann müssen gespeicherte Daten wieder gelöscht werden?

  • Kredite nach drei vollen Jahren nach dem Jahr der Rückzahlung
  • Kundenkonten des Handels nach drei Jahren
  • Angaben über Anfragen nach zwölf Monaten (z.B. Anfragen über Eröffnung eines Girokontos)
  • Bürgschaften werden sofort gelöscht, wenn die Hauptschuld (Kredit) beglichen ist
  • Giro- und Kreditkartenkonten werden sofort gelöscht, wenn das Konto vom Kunden aufgelöst wird
  • Daten über nicht vertragsgemäß abgewickelte Geschäfte drei Jahre nach der ersten Speicherung. Voraussetzung: Alle berechtigten Forderungen wurden beglichen,
  • Daten aus den Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte (z.B.eidesstattliche Versicherung)nach drei Jahren

Hab ich Anspruch auf Auskunft über meine gespeicherten Daten?

Das Recht zur Kontrolle der gespeicherten Daten ist gesetzlich in den §§ 33 ff Bundesdatenschutzgesetz geregelt.

Es kann eine sog. Selbstauskunft gefordert werden, die man selbst entweder unter www.schufa.de oder per Post einfordern kann.

Wie gehe ich vor, wenn diese Daten nicht stimmen?

Nach § 35 Bundesdatenschutzgesetz hat man Anspruch auf Löschung, Sperrung oder Berichtigung falscher Daten.

Entdecken Sie einen Fehler in ihren Daten, können Sie vorerst selbst gegenüber der SCHUFA Berichtigung oder Löschung verlangen und zwar schriftlich, unter Fristsetzung und per Einschreiben

Wenn die SCHUFA innerhalb der gesetzten Frist nicht überprüfen kann, ob die Daten richtig oder falsch sind, werden die Daten bis zur Klärung der Angelegenheit gesperrt.

Erfolgt keine Reaktion, kann der entsprechende Anspruch gerichtlich geltend gemacht werden.

Wir unterstützen Sie gerne dabei!

Lesen Sie auch unseren Rechtstipp bezüglich allgemeiner Informationen über die Schufa.