Urteil zur Sperrzeit bei Ablehnung von unzumutbarer Arbeit

Geschrieben von Rechtsanwältin Walter am .

Nach Ansicht des Sozialgerichts Gießen ist ein Arbeitsloser, der Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) bezieht, nicht verpflichtet, einen Arbeitsvertrag zu schließen, in dem rechtswidrige Regelungen (hier: unbezahlte Überstunden) enthalten sind. SG Gießen, 25.11.2011 - S 22 AS 869/09